(Mittlerweile über) 30 Jahre Windows - Mit Windows 1.0 fing es 1985 an

Windows 98 Desktop auf einem Laptop
Windows 98 Desktop auf einem Laptop

Bereits am 10. November des Jahres 1983 wurde die erste Version von Windows vorgestellt. Allerdings sollte es noch zwei weitere Jahre dauern, ehe das Betriebssystem tatsächlich auf den Markt kam. Von der Erfolgsgeschichte, wie wir sie heute kennen, war das anfangs recht einfach wirkende Betriebssystem zum damaligen Zeitpunkt jedoch noch weit entfernt. Im Jahre 2015 gab es Windows bereits 30 Jahre.

Windows vor 30 Jahren bei der Markteinführung im Jahre 1985 (Stand 2015)

Zum Zeitpunkt der damaligen Markteinführung im Jahre 1985 wirkte das Betriebssystem noch sehr ungewöhnlich auf die meisten Leute. Die erste Version des Betriebssystems trug übrigens dem Codenamen "Interface Manager". Zuerst war es auch dieser Name, der für das neue Betriebssystem verwendet werden sollte. Allerdings kam es dann doch anders, wie wir alle heute wissen. Grundlage des neuen Betriebssystems und zugleich auch Namensgeber waren tatsächlich die auf dem Bildschirm erscheinenden Fenster (englisch: Windows). Am 20. November des Jahres 1985 war es dann soweit: Zu diesem Zeitpunkt kam die finale Version des neuen Betriebssystems auf den Markt, mit der eine einzigartige Erfolgsgeschichte beginnen sollte. Tatsächlich war es wohl so, dass während der Entwicklung des neuen Betriebssystems niemand mehr so richtig an die erfolgreiche Fertigstellung der Software glauben wollte. Möglicherweise hatten sogar schon einige der Mitarbeiter von Microsoft selbst starke Zweifel an der endgültigen Fertigstellung von Windows.

Das Betriebssystem mit grafischer Benutzeroberfläche

Wahrscheinlich nach dem Vorbild von Apples Betriebssystem sollte Windows eine grafische Benutzeroberfläche bereitstellen, in der mehrere Programmfenster gleichzeitig geöffnet sein konnten. Dabei wurde von Microsoft Wert darauf gelegt, die Unterstützung auch für ältere Anwendungen auf der Basis von MS-DOS nicht aufzugeben. Und MS-DOS diente dann auch noch lange Zeit als Grundlage für das neue Betriebssystem Windows. Ein Nachteil von Windows in der ersten Version war der, dass die geöffneten Programmfenster nicht überlappend auf den Bildschirm angeordnet werden konnten. Dieser Mangel wurde erst mit der nächsten Version 2.0 aus der Welt geschafft. Die ersten Versionen des Betriebssystems konnten kaum als erfolgreich bezeichnet werden, da sie viele Rechnerressourcen beanspruchten und dadurch die gesamte Rechnerleistung herabsetzen. Von vielen Anwendern wurde bemängelt, dass kaum mit mehreren Anwendungen gleichzeitig parallel gearbeitet werden könne. Letzten Endes dauerte es bis zur Version 3.0, welche im Jahre 1990 veröffentlicht wurde, ehe Windows zu einem wirklich erfolgreichen Betriebssystem wurde. Knapp zwei Jahre später kam die Version 3.1 auf den Markt, die sich als noch erfolgreicher erweisen sollte.

Für Windows 95 wurde übrigens eine eigene Startmelodie komponiert, die etwa sechs Sekunden lang ist. Hört man sich diese Melodie mit stark verringerter Geschwindigkeit an, so kommt ein interessantes Musikstück dabei heraus.